Kulturpraktikum mit Schülern der Wenigenjenaer Schule

Zwischen 14. und 18. Mai fand im Jugendclub Treffpunkt ein Kulturpraktikum mit Schülern der Wenigenjenaer Schule statt. Dieses Praktikum wurde im Rahmen des Kulturagentenprogramms durchgeführt. Im Kulturpraktikum geht es darum, Schülern außerhalb der Schule im Kontakt zu Künstlern praktische Erfahrungen beim Gestalten eigener künstlerischer Arbeiten zu ermöglichen. In Film-Gruppe waren 13 Schüler aus unterschiedlichen Herkunftsländern. Jugendliche aus Deutschland arbeiteten gemeinsam mit Jugendlichen aus Syrien, dem Irak, aus Afghanistan und der Türkei.

Die Themen waren wie immer freigestellt. In vier Gruppen haben die Jugendlichen ihre Filme produziert. Der Film „Der letzte Sprung“ handelte von einem Mädchen, das in ihrer Klasse gemobbt wird und damit nicht zurechtkommt. Im Film „Das Paul“ wird im Stile einer Naturdokumentation  die Entdeckung des Paul, eines noch nicht endeckten Wesens erzählt. Dabei nehmen die Jugendlichen die Erzählweise dieser Fernsehsendungen satirisch aufs Korn. Der Film „Damit fliegst Du ganz, ganz hoch“ behandelt ein ernstes Thema – Drogen. Die Jugendlichen erzählen die Geschichte eines Jungen, der aus Liebeskummer zu Drogen greift und die Abhängigkeit gerät. Nachdem er von der Polizei aufgegriffen wurde und ins Gefängnis kommt, erkennt er seinen Irrtum und kommt mit Hilfe seines Onkels von der Droge los.

Am 18. Mai fand eine große Präsentation der Ergebnisse aller Workshops des Kultuptaktikumspraktikums statt. Die Filme kamen beim Publikum sehr gut an und es gab in Folge einige interessante Diskussionen, auch mit Lehrern und Eltern.