Projektwoche Gemeinschaftsschule Galileo

24 Schüler aus der DAZ-Klasse und aus zwei siebten Klassen der Gemeinschaftsschule Galileo haben vom 22. bis 25. Mai gemeinsam in vier Gruppen Filme produziert. Die Gruppen haben im Jugendclub Hugo, direkt gegenüber der Schule produziert. Die Arbeit in den Gruppen gestaltete sich durchwachsen. Einige Schüler sind erst sehr kurz in Deutschland und konnten sich nur sehr wenig an der Kommunikation beteiligen. Hier waren unsere Übersetzer in besonderer Weise gefragt. Die

Themenfindung in den Gruppen nahm einen großen Raum ein. Die Geschichten der Filme orientierten sich sehr eng an der Lebenswelt der Schüler.

Ein Film handelt von einer Gruppe von Jugendlichen, die das Wohngebiet als Abenteuerraum, als Parkour begreifen und diesen entsprechend entdecken.

Der Film „Die Macht der Kette“ ist eine märchenhafte Erzählung über die Macht einer Kette, die Menschen böse macht. Eine Gruppe von Jugendlichen möchte im Wald campen. Dabei findet ein Jugendlicher eeine Kette, legt sie sich an und verwandelt sich. Die anderen bemerken die Veränderung und zerstören die Kette.

Im Film „Liebesdrama“ lernt ein junges Mädchen einen Jungen im Chat eines Onlinespiels kennen. Allerdings ist diese „Liebe“ nicht von Dauer und das Mädchen kommt in  große Not. Glücklicherweise findet sie auf derselben Plattform einen wirklichen Freund.

Die vierte Gruppe hat eine Dokumentation über die Arbeit der anderen Gruppen gedreht. Dazu wurden Interviews geführt und die Dreharbeiten beobachtet. Der Film gibt die Atmosphäre der Projektwoche authentisch wieder.