Projektwoche staatliche Gemeinschaftsschule Kulturanum – Märchen aus aller Welt

In der Projektwoche vom 25. bis 29. März 2019 hatten die Schüler die Möglichkeit, kurze Filme zu Märchen aus Afrika zu drehen. Die märchenhafte Reise auf den afrikanischen Kontinent setzten die drei Filmgruppen in den unterschiedlichen Kurzfilmen „Der Schlangenkönig“, „Wie der Drache Nsambes Tochter rettete“ und „Natiki“ um, die sie gemeinsam entwickelten, drehten und im Schnitt final bearbeiteten.

Die Kinder haben sich ausführlich mit den Märchen beschäftigt, diese diskutiert und besprochen, wie man die Geschichten ins hier und jetzt überttragen kann. Und es musste eine Form für die Filme gefunden werden. Dann haben sie jeweils ein Drehbuch erarbeitet. Die Suche nach geeigneten Drehorten schloss sich an. Jeder Schüler hat sich für ein bestimmte Rolle in der Produktion festgelegt. Manche wollten lieber vor, andere hinter der Kamera stehen. Mit viel Spass wurden die Märchen zu ihren eigenen, selbstgestalteten Geschichten.

Dann ging es ans Drehen der Filme. Dabei konnten die Kinder feststellen, dass nicht alles so funktioniert, wie sie es sich ausgedacht hatten. Jetzt hieß es improvisieren. Das war nicht so ganz einfach, aber letztlich konnten für alle Film gute Lösungen gefunden werden. Die Filme wurden anschließend auf den Schnittrechnern bearbeitet und geschnitten.

Den Höhepunkt bildete die Präsentation der Filme. Dazu hatten Schüler ein Rahmenprogramm in Form einer Weltreise vorbereitet, in das die einzelenen Beiträge eingebettet wurden. Zur Aufführung erschienen mehr als 400 Gäste in der Aula der Schule. Für die Schüler ein schöner Erfolg.

 

 

Märchen aus aller Welt