Projektwoche Montessorischule

Die Projektwoche im Rahmen des Kulturpraktikums fand in der Zeit vom 20. bis 24. Mai 2019 im Jugendzentrum Polaris statt. Zu Beginn diskutierten die Jugendlichen zu welchem Thema sie einen Film produzieren wollten. Das war nicht so ganz einfach, da zunächst keine zündende Idee entstand. Die Jugendlichen mussten sich verständigen und ihre sprachlichen und kulturellen Unterschiede erkennen und bearbeiten.

Dann kam die Sprache auf Fußball und damit konnten alle etwas anfangen. Nun ging es daran, eine Geschichte zu entwicklen. Schnell war eine Idee gefunden: Zwei Jungs sollen für ein Trournier trainieren. Dann kommt ein Mädchen dazu und die Junge machen sich zunächst lustig. „Mädchen können doch nicht Fußball spielen!“, meinen sie. Doch dann kommt es ganz anders, das Mädchen ist viel besser und spielt die beiden Jungs an die Wand.

Während des Projektes hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre deutschen Sprachkenntnisse zu verbessern. Aber auch die Herkunftspsrachen spielten im Projekt und im Film eine Rolle. So konnten sie spielerisch ihre Unterschiede, Stärken und Besonderheiten kennerlernen. Über den fertigen Film haben sich alle sehr gefreut.

Montessorischule – Fussball